By

Stefan Sattler
Quantenphysiker haben bewiesen, dass jeder Mensch 60´000 Gedanken täglich hat. Von diesen 60´000 Gedanken sind
Bild: pexels.com Eine falsche Ernährung fördert schlechte Darmbakterien und führt auf lange Sicht zu Krankheiten. Führende Experten empfehlen eine vorwiegend mediterrane, überwiegend vegetarische und ballaststoffreiche Kost. Für eine bessere Darmgesundheit meiden Sie folgende Lebensmittel: Zucker: fördert schlechte Darmbakteriengepökeltes Fleisch, geräuchertes Fleisch oder verarbeitete Wurstwaren: diese Lebensmittel stehen auf der Liste der krebserregenden Stoffe. Essen Sie...
Schwefel ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und an vielen Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Als das achthäufigste Mineral im Körper gehört es neben Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor zu den Mengenelementen
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Dennoch …
Über Nacht sammeln sich im Mund toxische Stoffe auf der Zunge und den Zähnen. Putzt Du Dir vor dem Frühstück die Zahne nicht, so schluckst Du diese toxischen Stoffe in Deinen Körper. Eine zu grosse Giftbelastung in unserem Körper stört die Darmflora und kann zu einer chronischen Verstopfung führen.
Zum Mittag eine grosse Portion Kässpätzle mit Kartoffelsalat und danach ein Eis. Hört sich gut an, wird Sie aber in ein Müdigkeitsloch fallen lassen.
Was möchtest du erreichen? Möchtest du regelmäßig Sport machen, dir mehr Zeit für dich nehmen und/oder dich gesünder ernähren? Damit du es schaffst, müssen diese Wünsche zur Gewohnheit werden. In diesem Beitrag findest du Beispiele, die du in deine gesunde Gewohnheiten umwandeln kannst.
1 2 3 4 5