Category

Ernährung
Kurkuma, oder auch “Gelbwurz”, ist eine knollenartige Wurzel und wird auch “Schwester des Ingwers” genannt. Die Pflanze gehört zur Familie der Ingwergewächse und kommt in den subtropischen und tropischen Gebieten Indiens und Südostasiens vor.
Milch auf Grund von Laktose-Intoleranz verboten, keine Erdnüsse wegen Allergie oder kein Brot auf Grund von Gluten-Intoleranz. Immer mehr Menschen leiden an Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Bauchschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit oder Stimmungsschwankungen können die Antworten des Körpers sein.
Hamburger, Pommes, Currywurst & Co – stark verarbeitete Lebensmittel, die mit ihrer Zutatenliste an spannende Romane heranreichen, sind nicht nur in Supermärkten, sondern inzwischen an jeder Straßenecke und sogar online erhältlich. Für Slow-Food und die Zubereitung frischer Zutaten ist in der heutigen Hektik kaum noch Platz, während wir von einem Termin zum nächsten sprinten.
Zucker hat viele unterschiedliche Namen wie z.B. Saccharose, Dextrose, Glukose, Glukosesirup, Glukose-Fructose-Sirup uvm. und kommt nahezu in fast jedem Fertiglebensmittel vor.
Mit meinen Tipps für ein perfektes Müsli am Morgen werden Sie sicher nicht dick. Auf diese Dinge sollten Sie in Zukunft bei Ihrer Müslizubereitung achten: Kaufen Sie keine fertigen Müslimischungen. Die meis
Stress ist in der heutigen Zeit allgegenwärtig. Zu viel Stress kann zu einer Schädigung der Nebennieren und starken Erschöpfungszuständen führen. Weitere Gründe für eine Schwächung der Nebennieren können Umweltgifte, chronische Entzündungen, virale Belastungen
Das junge Menschen einen besseren Stoffwechsel als ältere Menschen haben ist folglich bekannt. Der Grund dafür ist das ab dem 40. Lebensjahr der Stoffwechsel um ca. 15% abnimmt. Bei Frauen sinkt der Östrogen- und bei Männern der Testosteronspiegel. Dadurch wird Muskel. . .
Im Artikel vom März 2021 berichtete der ORF Vorarlberg über die ausgezeichnete Wasserqualität im Land. Von den knapp 1.700 Trinkwasserproben, die das Vorarlberger Umweltinstitut in Jahr 2020 entnommen hat, entsprachen 98 Prozent den strengen . . .
Erst im Jahr 2003 wurde die vitaminähnliche Substanz Pyrrolochinolinchinon (PQQ) entdeckt. PQQ kann nicht vom Körper selbst produziert und muss somit in ausreichender Form über die Nahrung zugeführt werden. Zu den PQQ-reichen Lebensmitteln gehören
1 2